LZS

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
E-Mail Drucken

Häufig gestellte Fragen - FAQs

EIS I

Wofür steht das Symbol ∗?
  • Das Symbol ∗ ist das einzige Symbol, das bedeutet, dass man das nicht einmal sagen wollte.
  • Man nehme diese Belegung aus dem Kodierungsuniversum heraus.
bild1
    Abbildung 1: Kodierungsuniversum als Untermenge von X

Worin liegt der Unterschied zwischen Aussagenlogik und Boolescher Algebra?
  • AA ist unär. ⇒ Realität
  • BA ist binär. ⇒ Funktion virtuell
bild2 Abbildung 2: Dekodationsdiagramm zwischen Aussagen und Variablen
  • Der Aussagenlogische Ausdruck (AA) dekodiert den Schaltalgebraischen Ausdruck (SA).

Wie ist zwischen Switch, Negation und Complement zu unterscheiden?
  • Switch (o) wird zum Zeichnen gebraucht, die Negation (¬) als Symbol in einer Formel. Beide beschreiben die Eigenschaft, einen logischen Pegel zu switchen (schalten).
  • Das Complement hingegen ist der ganze Rest und rein virtuell (nicht real). In der Booleschen Mengenalgebra wird das Teilmengen-Complement verwendet, indem zusätzlich zum Generator f, der die 1 erzeugt, ein Generator f, der die 0 erzeugt, konkretisiert wird. Wenn f und f gemeinsam und disjunkt den Raum 2n vollständig darstellen, kann das Teilmengen-Complement definiert werden.

Partiell vs. total?
  • partiell: teilweise
    Alle abgehenden Kanten eines Zustands in einem Automatengraph decken nicht unbedingt alle Eingangsbelegungen ab (es wird nur das gezeichnet, was der Realität entspricht).
  • total: vollständig
    Alle abgehenden Kanten eines Zustands in einem Automatengraph decken alle Eingangsbelegungen (Kombinationen 2n) ab.

Großsignal vs. Kleinsignal?
  • Großsignalverhalten beschreibt die Realität und wird mit Großbuchstaben (GBS) gekennzeichnet (z.B. Pin).
  • Kleinsignalverhalten beschreibt eine Variable (virtuell) und wird mit Kleinbuchstaben (KBS) gekennzeichnet.
  • Für einen strukturtreuen Übergang müssen SS Variablen (Small Signal) und LS Variablen (Large Signal) im DC-Punkt übereinstimmen.

Was überprüft die Verifikation?
  • Die Verifikation überprüft, ob die Struktur der Schaltung mit dem verwendeten Modell bzw. Entwurf übereinstimmt.

Wozu ist die Validation da?
  • Die Validation vergleicht das gewünschte Verhalten mit dem tatsächlichen Verhalten.

Worauf basiert die Simulation?
  • Neben dem Algorithmus für die Durchführung der Simulation, wird immer mit Modellen und zugehörigen Parametersätzen aus einer Bibliothek simuliert. Damit kann man dann Erkenntnisse über reale Strukturen gewinnen und ableiten. Dies birgt in sich aber einen Widerspruch, da ein Modell per se erst einmal nicht die Realität der Struktur abbildet.

 

 

Suche

LZS-Intern